Helikopter Bastelbogen

Der 3D Papierhelikopter für die kleinen Profis

Papierhelikopter

Wer sagt denn, dass Helikopter fliegen nur etwas für die grossen Profis ist? Früh übt sich und die Begeisterung für die Himmelsstürmer kennt dafür keine Altersgrenze. Natürlich muss man als Helikopterpilot jede Menge Erfahrung mitbringen und sich grundsätzlich für diese Berufung eignen, aber nicht umsonst heisst es, „der Weg ist das Ziel“ oder in diesem Fall das „Spiel ist das Ziel“. Um die schweren Maschinen fliegen zu dürfen, braucht es eine Ausbildung und ein Mindestalter, um sich als Bastelprofi zu beweisen, benötigt Ihr hierfür nur diese tolle Anleitung und ein paar Hilfsmittel. Und schon kann das Flugvergnügen mit diesem Bausatz starten.

 

Mit dem Konstruktionsplan für den auffälligen Hubschrauber werden das räumliche Denkvermögen und das Konstruieren von Gegenständen kreativ und spielerisch geschult. Ein richtiges Helikoptermodel aus einem Blatt Papier aufzubauen, das bereitet nicht nur Freude, sondern ist eine wunderbare Beschäftigung für die Freizeit. Einem spannenden Hobby steht nichts im Wege und wer weiss, vielleicht startet mit dieser kurzweiligen Anleitung auch deine Piloten- oder Konstrukteurlaufbahn?

Die Vorbereitung, gleich kann es los gehen

Der Vorteil dieser Bastelanleitung ist, dass dieses signalbunte gelbe Helimodel bereits fertig eingefärbt ist und nicht mehr ausgemalt werden muss. Dafür bleibt mehr Zeit für das Basteln und natürlich das Spielen. Druckt euch diese Vorlage auf einem Farbdrucker aus, als Papier verwendet ihr einfach herkömmliches Druckerpapier oder eine etwas stärkere Qualität, erkundigt euch aber vorher, ob euer Drucker dafür geeignet ist. Die Bauanleitung verteilt sich auf zwei Seiten, prüft sicherheitshalber den Papiervorrat eures Druckers. Weiterhin werden eine Schere und ein Papierklebstoff benötigt. Achtung: Wenn Ihr wollt, dass die Rotoren sich bewegen, dann verwendet hierfür zusätzlich Stecknadeln, ansonsten werden die Rotorblätter ebenfalls mit Kleber fixiert.

Schritt 1: Jetzt kann es mit der Schneidearbeit losgehen

Bevor der Heli seine leuchtend gelbe Gestalt annimmt, müssen zuerst die Formen entlang der Aussenlinien ausgeschnitten werden. Achtet dabei auf die gekennzeichneten weissen Laschen, dass ihr diese nicht abschneidet. Legt die Einzelteile vor Euch, dann erhaltet ihr einen guten Überblick über euer Bastelprojekt.

Schritt 2: Faltet die Formen

Ab jetzt wird es richtig spannend. Aus eindimensional wird dreidimensional und der Hubschrauber nimmt schon die erste Form an. Schaut beim Falten auf die gestrichelten Linien, das sind die Falzbereiche, hier müsst vorsichtig vorgehen. Vergesst dabei nicht die weissen Bereiche, die später mit Klebstoff versehen werden. Wenn Ihr den Rumpf sauber bearbeitet habt, dann schneidet zusätzlich die beschriftete Fläche zwischen Heck und Rumpf aus. Nachdem ihr auf der ersten Seite den Rumpf bearbeitet habt, setzt Ihr das Falten bei den Rotoren, Kufen und dem Bereich fort, der den Übergang von Helikopter zu den Rotorblättern darstellt.

Schritt 3: Den Rumpf verkleben

Laschen ankleben

Nachdem Ihr den Rumpf entlang der Linien sauber gefaltet habt, verteilt ihr auf den weissen Laschen sparsam den Klebstoff. Lasst den Kleber kurz antrocknen und drückt dann die passenden Seiten zusammen. So entstehen der Rumpf, das Cockpit und das Heck. Legt nun das fertigverklebte Hubschrauberteil zum Trocknen zur Seite und wendet euch den restlichen Einzelteilen zu.

 

Bei den Rotorblättern müsst ihr die Rückseiten sparsam bekleben und die Ober- und Unterseite vorsichtig zusammendrücken. Für die Kufen werdet ihr ein wenig Fingerspitzengefühl und ruhige Finger benötigen. Beachtet auch an dieser Stelle, nicht zu viel Klebstoff zu verwenden, denn zu viel Kleber könnte die bereits gefärbten Flächen verschmutzen. Als letztes Einzelteil wendet ihr euch noch dem Dachbereich zu, der die Pilotenkanzel und das Heck von oben verschliesst.

Schritt 4: Die Rotoren fest verkleben oder beweglich mit einer Nadel befestigen.

Rotoren ankleben

Du bist nun fast fertig und kannst schon jetzt den Bausatz bestaunen. Zum Schluss verklebst du die Kufen mit der Unterseite des Hubschrauberrumpfs. Was jetzt noch fehlt, sind die Rotoren. Entweder du verbindest die gekennzeichneten Kreise an der Achse und dem Rumpf beziehungsweise am Heck und verklebst diese oder du befestigst sie mit einer Nadel, dann bleiben diese charakteristischen Helikopterteile sogar beweglich.

Fertig! Jetzt bist Du schon ein richtiger Hubschrauberkonstrukteur

Das fertige Helimodel steht vor dir, du kannst es bestaunen und damit spielen. Achte bei deinen Flugabenteuern aber darauf, dass es sich um ein Bastelstück handelt und ein Absturz vielleicht einen Totalschaden bedeutet und du musst mit dem Basteln von vorne beginnen. Ja, auch das sichere Fliegen muss gelernt sein. Und jetzt viel Spass mit deinem gelben Bastelhelikopter.


Helikopter Bastelbogen Vorlagen

Download
Helikopter Bastelbogen
400_helikopterflug_ch_bastelbogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 573.0 KB
Download
Helikopter Bastelbogen Neutral
400_helikopterflug_ch_bastelbogen_leer.p
Adobe Acrobat Dokument 156.5 KB


Noch mehr zum Basteln

Weitere tolle Bastelideen findet ihr auf http://www.projekt-bastelbogen.de/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Download
Preisliste Helikopterflug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.7 KB


Helikopterflug.ch
Postadresse: Haldenstrasse 11

Büroadresse: Hauptstrasse 11

5512 Wohlenschwil

info@helikopterflug.ch

+41 44 586 13 33

+41 79 422 48 85

Mo.- Fr. 8-12 / 13-17 Uhr

Mitglied Schweiz Tourismus


Gratis APP

Unsere Gratis App

App Store
Google play
Facebook Page
Google plus


Nur kurze Zeit Weihnachtsgeschenk